Select your language:



Lagerung & Handhabung

storage_handling_3
storage_handling_1
storage_handling_2
shutterstock_162650897 storage and handling

Annahme einer Rindfleischlieferung

Eine genaue Inspektion jeder Rindfleischlieferung stellt sicher, dass das Fleisch in gutem Zustand ankommt und die für den Verkauf relevanten Spezifikationen erfüllt.

GEEIGNETES Fleisch: Frischfleisch (nicht vakuumverpackt)

Muss kirschrot sein.
Ist fest und elastisch. Trifft mit 5 °C oder kälter ein.

GEEIGNETES Fleisch: Vakuumverpacktes Fleisch

Ist dunkelrot, sogar etwas purpurfarben.
Trifft vakuumversiegelt ein, wenn die Packungen auslaufen, heißt das, dass die Versiegelung nicht intakt ist – das Fleisch ist demnach inakzeptabel.
Kann einen ungewöhnlichen Geruch aufweisen, der auf den Sauerstoffmangel zurückzuführen ist und kein Anzeichen von Verderb ist. Der Geruch verschwindet, wenn die Vakuumverpackung geöffnet wird, nach 15-30 Minuten.

NICHT AKZEPTABLES Fleisch:

Ist braun oder grünlich, weist braune, grüne oder purpurne Flecken auf, oder hat schwarze, weiße oder grüne Stellen.
Hat eine schleimige, klebrige oder trockene Textur.
Kommt in beschädigten Kartons an, mit schmutzigen oder zerrissenen Verpackungen.

Stellen Sie es kalt.

  • Legen Sie das Fleisch sofort nach Erhalt in die Kühlung oder den Kühlschrank.
  • Um die Qualität zu erhalten und die Lagerungszeit zu maximieren, muss frisches
  • Rindfleisch bei Temperaturen zwischen -2 und 0 °C gelagert werden.
  • Lagern Sie Tiefkühl-Rindfleisch bei oder unter -18 °C.
  • Frisches, nicht geöffnetes, vakuumverpacktes Fleisch kann normalerweise 21 Tage in der Kühlung aufbewahrt werden (Rinderhack 14 Tage). Wenn die Verpackung geöffnet ist, verringert sich die Lagerungszeit um 2-3 Tage.
  • Da Fleisch Gerüche von anderen Speisen annimmt, sollte es isoliert gelagert werden. Wenn dies aus Platzgründen nicht möglich ist, lagern Sie das Fleisch unter Fertiggerichten in der Kühlung. Dadurch wird verhindert, dass rohe Produkte auf fertige Produkte tropfen und diese verderben.
  • Fachgerecht eingefrorenes Rindfleisch kann bei -18 °C 6 Monate und bei -21 °C 12 Monate lang gelagert werden.
  • AUFTAUEN VON RINDFLEISCH:
Tauen Sie Lebensmittel immer im Kühlschrank und nie bei Raumtemperatur auf.
  • Tauen Sie Rindfleisch bei Kühlschranktemperaturen 15-24 Stunden lang auf. Tauen Sie es nicht bei Raumtemperatur oder im warmen Wasser auf.

 

Halten Sie es sauber.

Fleisch ist grundsätzlich steril, bis es mit Messern, Fleischwölfen und anderen Geräten in Berührung kommt. Daher muss alles, was mit dem Rindfleisch in Berührung kommt, sauber und keimfrei sein.

REINIGEN umfasst die physische Entfernung von Partikeln und Nahrungsresten von den Oberflächen des Fleischwolfs, der Messer, der Schneidebretter, der Schneidemaschinen und der anderen zur Fleischzubereitung verwendeten Geräte. Verschmutzungen müssen gelöst und abgespült werden, mit einem Spülmittel und ausreichend Druck (Bürste, Scheuerpad oder Wasserstrahl).

ENTKEIMEN ist die Verminderung der Anzahl von Mikroorganismen, wie z. B. Bakterien, auf sichere Niveaus; Entkeimen geht einen Schritt weiter als Reinigen, und im Fall von Oberflächen, die mit Nahrungsmitteln in Berührung kommen (Fleischwolf, Messer, Schneidemaschinen, Schneidebretter, etc.) ist es eine notwendige Maßnahme. Die Geräte, die entkeimt werden sollen, müssen immer zuerst gereinigt werden.

Es gibt zwei Methoden des Entkeimens: 30 Sekunden langes Eintauchen des Objekts in 77 °C heißes Wasser, das heiß genug ist, um Bakterien abzutöten, oder Behandlung mit einer chemischen Entkeimungsverbindung.

Chemische Entkeimer sind in der Lebensmittelindustrie weit verbreitet. Waschen Sie sich unmittelbar vor und nach der Bearbeitung von rohem Fleisch gründlich die Hände. Thermometer müssen immer sauber und keimfrei sein.
Lagerbereiche und Thekenoberflächen müssen ebenfalls sauber und keimfrei sein.


Share this page on social networks: