Select your language:



Qualität

quality_1
quality_2
quality_3

Rindfleischqualitätssicherung

Die US-amerikanische Rindfleischindustrie hat ein von Produzenten initiiertes Rindfleischqualitätssicherungsprogramm (Beef Quality Assurance – BQA) eingeführt, das sich auf die Produktionspraktiken konzentriert, die letztendlich die Produktionssicherheit verbessern. Die Implementierung dieser Programme demonstriert einheimischen und internationalen Verbrauchern, dass sich die US-amerikanische Industrie verpflichtet hat, die sichersten und gesündesten Produkte herzustellen, die möglich sind.

Schlachtkörperklassifizierung

Rinderschlachtkörper werden von einem USDA-Prüfer bezüglich ihrer Ergiebigkeit und der Qualität in Klassen unterteilt. Die Ergiebigkeits-Güteklassen, eine numerische Einteilung von 1-5, sind Schätzungen der anteilsmäßigen Ergiebigkeit der knochenlosen Einzelhandelsstücke vom Kamm, Rücken, der Lende und der Keule.

Die Ergiebigkeitsklasse ist 1, wenn der Schlachtkörper sehr mager ist, während 5 für weniger magere Schlachtkörper vergeben wird. Die Qualitätsnoten werden für die Marmorierung vergeben, die im Rippenstück an der 12. und 13. Rippe vorhanden ist, sowie für die Hinweise auf die Reife des Schlachtkörpers. Die Qualitätsstufen sind Prime, Choice, Select, Standard, Commercial, Utility, Cutter und Canner.

Die üblicherweise am internationalen Markt gehandelten Qualitätsstufen sind Prime, Choice und Select. Außerdem wird die Stufe „No Roll“ oder „nicht klassifiziert“ international gehandelt, was Auskunft darüber gibt, dass das Produkt nicht bewertet wurde.

Die EU wendet vereinheitlichte Importanforderungen für High Quality Beef (HQB) an. Für die USA bedeutet dies, dass HQB unter zwei Importquoten in die EU geliefert werden kann:

  1. Die „Erste Lieferung wird zuerst bedient“-Quote, die für 48.200 MT ohne Zollabgaben etabliert wurde.
  2. Die „Hilton“ oder „ältere“ Quote, die für 11.500 MT mit einer Zollabgabe von 20 % etabliert wurde. US- Für jede Quote wird eine Zertifizierung des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) von Produkten in Übereinstimmung mit den EU-Spezifizierungen verlangt. Am 13. Mai 2013 anerkannte die EU 15 US-Betriebe, die mit dem Export von HQB aus den Vereinigten Staaten befasst sind.

US- Die High Quality Beef (HQB) Klassifizierung und Eignung für den Export in die EU basieren auf einem MOU (Memorandum of Understanding – Absichtserklärung) zwischen der EU und den USA. Die US- Der Food Safety Inspection Service (FSIS) des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) ist die zuständige Behörde in den USA, die das Authentizitätszertifikat unterzeichnen darf, das gemäß der Absichtserklärung vorgeschrieben ist.

Am 13. Juli 2009 verabschiedete die EU eine neue, zollfreie Erga-Omnes-Importquote von 20.000 MT für frisches, gekühltes oder gefrorenes HQB, die am 01. August 2009 in Kraft trat. Diese Quote war Teil eines ersten von den USA und der EU im MOU vom 13. Mai 2009 vereinbarten Schritts, der auf der WTO-Debatte „Europäische Gemeinschaften – Maßnahmen bezüglich Fleisch und Fleischprodukten (Hormone)“ (DS 26) basierte. Dieses MOU sieht Importquoten für HQB in die EG vor, im Austausch für die Streichung von Zöllen in Höhe von 116 Millionen $, welche die USA auf verschiedene EG-Produkte erhoben hat und die anfänglich im Jahr 1999 als Ergebnis der WTO-Panel-Entscheidung in der Hormondebatte erhoben wurden.

Das MOU zwischen den USA und der EU legte fest, dass die Vereinbarung nach drei Jahren im gegenseitigen Einverständnis in Stufe 2 übergehen solle, wobei die HQB-Quote auf 45.000 MT angehoben wird, im Austausch für die Streichung der verbleibenden Ausgleichszölle durch die USA.

BEWERTUNG

Ein wichtiger Indikator zur Einteilung der Qualität von Rindfleisch ist die Marmorierung. Die Marmorierung wird gemeinsam mit der Schlachtkörperreife herangezogen, um den USDA-Qualitätsgrad festzulegen. Die Marmorierung ist der Anteil des intramuskulären Fetts im Rippenstück zwischen der 12. und der 13. Rippe eines gekühlten Schlachtkörpers.

Für die Marmorierung gibt es 10 Bewertungsgrade, hier werden allerdings nur die sechs Marmorierungsgrade dargestellt, die auf dem internationalen Markt am üblichsten sind und die für Prime, Choice und Select zutreffen. Diese Bilder zeigen magere Schlachtkörper der Reife „A“, was bedeutet, dass die Schlachtkörper von Tieren stammen, die zum Schlachtzeitpunkt 9-30 Monate alt waren.

Vom gesamten als Prime, Choice und Select bewerteten Rindfleisch fällt außer einem sehr kleinen Anteil alles unter die „A“ Schlachtkörperreife.

Um die Bewertung Prime zu erhalten, muss ein Schlachtkörper einen Marmorierungsgrad von moderat bis geringfügig (Moderately Abundant oder Slightly Abundant) haben. Ein Schlachtkörper mit der Bewertung Choice muss eine moderate, mäßige oder geringfügige (Moderate, Modest oder Small) Marmorierung aufweisen.

Ein Schlachtkörper mit der Bewertung Select muss eine geringfügige (Slight) Marmorierung aufweisen.


Share this page on social networks: